.: Dreams are my Reality:.


"Those were the best days of my life "


Weblog
Startseite
Archiv
Gästebuch
Abonnieren
Kontakt
About Reki
Watashi wa...
Illustrationen
Comic
FAQ
Gashapons
Fun
Links
Anderes
Tests
Wallpaper
Obsession
Disney
Manga
Artbooks
Games
Anderes
Lyrik
Rainer Maria Rilke
Anlässe

Games
Super Smash Bros Melee
Seiken Densetsu Movies/Anime
Spirited Away

Allgemein
Zelda-fans
Nostalgieanime
The Clouds of El Sallia
Super Smash Bros. Melee
HTML~Kurs uvm.
RPG Forum
Friends
Flo's Page
Heino hat gar keine Homepage
Colleen's LiveJournal

Today's Date:


powered by
myblog.de


Für schönes Haar

Ich habe nun mehr als genug Zeit damit verbracht im Internet Recherchen anzustellen.
Ich konnte noch nicht alles testen, aber über einiges kann ich doch schreiben.

Widmen wir uns in diesem Eintrag nur dem Shampoo (da kann man scheinbar auch schön viel falsch machen.)

1. Das Haarewaschen an sich
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Man sollte nur die Kopfhaut waschen, nicht die gesamten Haarlängen. Diese werden beim Herausspülen des Shampoos genug gereinigt. Ich selber befolge das teilweise. Ich lasse das Shampoo nur am Kopf einwirken, aber kurz bevor ich ausspüle, verteile ich es noch rasch in den Längen. Allein durch Herausspülen hätte ich Angst, dass die ganzen schädlichen Umwelteinflüsse nicht rausgehen. Muss man testen, denke ich.

Das Shampoo sollte am besten ein Naturkosmetikprodukt sein.
Och nö. Ich liebe die Drogerieprodukte. Allerdings achte ich mittlerweile darauf, ob Silikon entahlten ist oder nicht. Dass Silikon dem Haar nicht gut tut, sagt mir meine Fructis-Zeit. In der bekam ich irgendwann Schuppen davon und die Kopfhaut war extrem gereizt. Dass es an dem Silikon lag, lässt sich auch leicht nachweisen: Nur eine Haarwäsche mit einem silikonfreien Produkt, das nicht einmal gegen Schuppen wirken soll, nämlich das Guhl Biershampoo, war der Spuk vorbei.

Auch über die scharfen Tenside wie SLS oder über andere Filmbildner wie Polyquats hört man oft schlechtes, jedoch konnte ich noch nichts negatives an meinem Haar feststellen. Die meisten Filmbildner (eben außer Silikon) sind nämlich wasserlöslich und feuchtigkeitsbindend (die Parabene), was ich eher gut finde. Die Tenside können scharf sein, aber das kommt immer auf die chemischen Wechselwirkungen an, also auf das, was sonst noch drin ist im Shampoo.
Beispiel wäre das Guhl Farbglanzshampoo.
Ich finde es fantastisch von der Wirkung her und es ist sehr MILD.
Es gibt hinterher kein Kopfhautjucken und man muss es auch einwirken lassen, damit das Fett überhaupt entfernt wird.
Finde ich aber gut, zumindest findet meine Kopfhaut das sehr gut.
;o)

Zu dem ständigen Streit um den Shampoowechsel kann ich nur sagen: Ja.
Sagen die Friseure.
Ich denke es reicht wahrscheinlich, wenn man einfach nach jeder leeren Flasche das Shampoo wechselt, ich selbst wechsele wöchentlich.
Dazu braucht man halt zwei Shampoos gleichzeitig, aber meine Kopfhaut mag das lieber, als immerzu die gleichen Chemikalien.

Als ich jahrelang immer dasselbe Shampoo nahm, war mein Haar hässlich und strohig, soviel zu meiner Eigenerfahrung.

Gut finde ich momentan das Guhl Farbglanz Shampoo.
Überhaupt ist Guhl nett, aber leider teuer.
Auch gut ist Nivea, da sollte man aber wirklich wöchentlich wechseln, weil die Mineralöle darin zwar meinem Haar nichts tun, aber die Kopfhaut "verstopfen", was sie nicht so gerne mag. Sonst finde ich Nivea sehr gut.
Was ich demnächst unbedingt haben muss ist Schauma.
Die sind INCI-mäßig auch okay.
Naturkosmetik-Shampoos interessieren mich eigentlich nicht, aber Logona würde ich trotzdem gerne mal testen...

Soviel also zu den Shampoos.
)

Besondere Grüße an mein Schauma-besitzendes-Sternchen.
*knuddel*
4.11.06 14:46


Gratis bloggen bei
myblog.de