.: Dreams are my Reality:.


"Those were the best days of my life "


Weblog
Startseite
Archiv
Gästebuch
Abonnieren
Kontakt
About Reki
Watashi wa...
Illustrationen
Comic
FAQ
Gashapons
Fun
Links
Anderes
Tests
Wallpaper
Obsession
Disney
Manga
Artbooks
Games
Anderes
Lyrik
Rainer Maria Rilke
Anlässe

Games
Super Smash Bros Melee
Seiken Densetsu Movies/Anime
Spirited Away

Allgemein
Zelda-fans
Nostalgieanime
The Clouds of El Sallia
Super Smash Bros. Melee
HTML~Kurs uvm.
RPG Forum
Friends
Flo's Page
Heino hat gar keine Homepage
Colleen's LiveJournal

Today's Date:


powered by
myblog.de





About Reki

Das bin ich:

tierlieb, höflich, faul, dumm, für jeden Blödsinn zu
haben, manchmal zu ernst, stur, böse, sadistisch,
masochistisch, sarkastisch, bockig, seltsam,
weltfremd, realitätsfern, verträumt, zerstreut,
klein und ein kleiner Scherzkeks. (manchmal)

Das brauche ich:

Friends and Family

malen, zeichnen, Videospiele, Bücher, Anime/Manga,
meinen PC, Technik, Qi Gong, Musik

Damit vergewaltige ich Papier:

Ölfarbe, Acryl, Aquarell, Aquarellstifte,
Copic Marker, Buntstifte, Öl-Pastell-Kreide,
Pastellkreide, Tusche, Tinte, Bleistift

Reki wird traurig, wegen:

Telekom, schlechtes Wetter, Telefonieren, Krieg,
Streit, Mobbing, Rassenhass, Ungerechtigkeit,
geschnittene Anime, Schnitte allgemein, Lärm,
Lügen, falsche Freunde, ausgenutzt werden,
Stephen King und Intoleranz.

Lieblingskünstler:

Alfons Mucha, Vincent van Gogh, Rosina Wachtmeister,
Hayao Miyazaki, Nobuteru Yuuki, Yoshitaka Amano,
Satoshi Urushihara und Kaori Yuki.

Ich denk das da beschreibt mich ganz gut:
Zeichner haben ihr privates Paralleluniversum:

-Zeichner interessieren sich mehr für eine Straßenlaterne, deren Schatten und den Lichteinfallswinkel, als wie für das aktuelle Gespräch


-sie lassen sich von einem Gespräch leicht durch ihre Umgebung ablenken


-man sieht sie so gut wie nie ohne Zeichenblock oder Skizzenbuch (in das sie eh so gut wie nie jemanden reinschauen lassen)


-sie kaufen sich ein sündhaft teures Handy wegen der guten Kamera um dann eh nur bestimmte Körperteile ihrer Freunde (bevorzugt Hände und Füße), Pflanzen und Häuser zu fotografieren und dabei faseln sie irgenwas von Perspektive und Anatomie


-sie unterscheiden Bleistifte anhand von Zahlen und Buchstabenkombinationen anstatt an der Farbe, in der sie lackiert sind


-sie bringen ihre Freunde dazu, dämlich in der Gegend herumzuposen oder sich die Hände zu verdrehen, weil sie wissen wollen, wie weit man das perspektivenmäßig ausreizen kann


-sowas wie einen geregelten Tagesablauf, ganz zu schweigen von einem Schlafrythmus, haben sie nicht


-die Laune eines Zeichner ist davon abhängig, wie viel Kaffee er morgens abgekriegt hat


-sie träumen oft in der Gegend rum


-sie sind meist nicht ansprechbar, wenn sie zeichnen


-Zeichner sehen sich die neuesten Modekataloge nur an, wenn sie was zum abzeichnen suchen


-sie haben nicht die geringste Ahnung davon, was grade in den Charts läuft, weil sie eh immer nur das gleiche hören, meist auch noch Classic oder irgendwas, was der Durchschnittsmensch nicht unbedingt hört und begründen das damit, das die Musik sie inspiriert. Gleiches gilt für den Fakt, das sie gewisse Musikstücke 8 Stunden am Stück hören können, ohne dass es sie nervt


-Zeichner sind die einzigen Wesen, die sich für eine Steinmauer im Regen begeistern können


-wenn sie durch die Stadt laufen und sich Häuser ansehen, fallen hin und wieder so Sätze wie "Die Perspektive is geil" und dann wird schnell was ins Buch oder auf den Block gekritzelt oder ein Foto gemacht


-für Zeichner gibt es nicht einfach die Farben Blau, Hellblau und Dunkelblau sondern Eisblau, Cobaltblau, ...
gleiches gilt für andere Farben.


-sie starren anderen Leuten oft auf die Körperzonen, bei denen sie zeichentechnisch zwecks Anatomie und Perspektive Probleme haben


-Zeichner denken bei dem Wort "Gliederpuppe" nicht an was perverses


-sie stürzen sich in Buchhandlungen auf die Künstlerecke, obwohl sie eigentlich keine Bücher mehr nötig hätten (ja das denkt auch nur ihr...)


-sie sehen sich manch langweilige Dinge ziemlich lange an


-meistens sind Zeichner pleite, da sie viel Geld für Zeichenzeug ausgeben


-sie benutzen komische Abkürzungen wie GTs, CGs und PS und kein normaler Mensch weis, worum es sich handelt


-sie suchen im Internet nach Bildern von nackten Personen mit der Begründung, sie brauchen das zu anatomischen Studienzwecken



Werbung


Gratis bloggen bei
myblog.de